Skip to main content


Aktuell 8.2.2023


Liebe Schulgemeinschaft,
das Crowdfunding ist - wie schon berichtet - erfolgreich gestartet. Die ersten Spenden sind eingegangen. Sie können die Entwicklung nun auf unserer Homepage www.rs-einrich.de oder unter dem Link https://www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/schulkiosk-der-realschule-plus verfolgen und durch Ihre Spende selbst beeinflussen.:-)
Wie von mir schon angekündigt, werden wir die Bemühungen des SEB und der SV auch nach Kräften unterstützen.
Morgen werde ich allen Klassenleitern Blanko-Listen übergeben, mit denen sie dann in die Klassen gehen und Spenden einsammeln.
Jetzt wird es leider etwas kompliziert.
Es muss auf der Liste pro gespendetem 5€-Betrag ein Name eines Erwachsenen stehen, weil Kinder unter 16 nicht ohne Namen eines Erziehungsberechtigten spenden dürfen. Sollten Sie 10€ oder mehr spenden wollen, sollten weitere Namen, auch möglicherweise der Name des Kindes genannt werden oder weiterer Familienangehöriger oder Bekannter. Das Splitten der höheren Beträge ist deshalb wichtig, weil jeder Betrag mit 10€ der Volksbank aufgewertet wird. Wir erreichen also am meisten, wenn es viele 5€-Beträge sind...
Wie gesagt: Das ist leider etwas kompliziert.
Sie können allerdings auch über den Link auf der Homepage direkt spenden.
Ich möchte noch einmal betonen, dass jede Spende absolut freiwillig ist, aber im Interesse der Schüler liegt.
Wenn Sie unsere Schüler unterstützen mögen, geben Sie Ihrem Kind ab Freitag einen Betrag mit, Ihr Kind trägt dann Ihren Namen (und ggfls weitere Namen) ein. Die Liste wird dann mit dem Geld der Volksbank übergeben, die uns und Ihnen selbstverständlich den Schutz Ihrer Daten versichert.
Wenn Sie bei höheren Beträgen eine Spendenquittung möchten, wird Ihre Adresse benötigt. In diesem Fall empfiehlt sich aber eine Überweisung an den Förderverein der RSplus und FOS (DE 93 5105 0015 0606 0000 81).
Sollten Sie weitere Fragen haben, die nicht von diesen Informationen oder auf der Homepage geklärt worden sind, so können Sie sich gern an den SEB (seb@rs-einrich.de) oder mich wenden.

Herzlichen Dank und
Bleibt gesund!
Rüdiger Klotz
Bleibt gesund


Aktuell 2.2.2023


Liebe Schulgemeinschaft,

ich möchte Ihnen einen kurzen Zwischenstand „Kiosk“ geben.

Am Montag, den 6. Februar haben wir eine Gesamtkonferenz mit den Vertretern der SV und des SEB. Dann werden wir auch noch mal die Finanzierung des Projektes „Kiosk“ thematisieren. In der Folge werden wir dann auch die Spendensammlung innerhalb und außerhalb der Schulgemeinschaft intensivieren. Zurzeit warten wir noch auf den entsprechenden Flyer der Volksbank, der in der Produktion ist.

Doch auch so können wir schon Erfolge vermelden. Einige Kuchenverkaufserlöse z.B. der HuS-Gruppen konnten schon dem Crowdfunding zugeführt werden. Die SV und der SEB haben die Erlöse aus der Weihnachtsfeier und dem Schnuppertag zur Verfügung gestellt.

Und ganz besonders großartig: Das Ingenieursbüro Kämpfer spendete 1000€ für den Bau unseres Kiosks!!! Herzlichen Dank!

Wenn das so weitergeht, werden wir unser Projekt realisieren können, zumal die NASPA-Stiftung auch Unterstützung zugesagt.

Bleibt gesund!

Rüdiger Klotz


Aktuell 26.1.2023: Zeugnis, Stundenplan


Liebe Schulgemeinschaft,
am Freitag, dem 27. Januar, gibt es in der 4. Stunde die Halbjahreszeugnisse. Der Unterrichtsschluss ist dann um 11.00 Uhr. Die Fahrpläne hängen an den Treppenaufgängen im Erdgeschoss.
Der Unterricht beginnt dann Montag wieder zur gewohnten Zeit, aber mit einem neuen Stundenplan. Dieser ist auf web untis einzusehen.

Ich wünsche uns allen ein schönes Winterwochenende.
Bleibt gesund.

Liebe Grüße
Rüdiger Klotz


Crowdfunding für unseren Kiosk 2.0


Liebe Schulgemeinschaft,
seit Jahren vermissen unsere Schüler einen Kiosk, bei dem sie sich vormittags mal kurz eine Stärkung holen können. Nun ergibt sich die Möglichkeit, in einem nicht mehr genutzten Gebäudeteil (ehemaliges Schüler-WC) nach einer intensiven Renovierung einen Kiosk zu bauen. Die Kreisverwaltung hat dafür Grünes Licht gegeben - vorausgesetzt, dass die Schule die Kosten alleine stemmt. Also kein Selbstgänger. Denn woher soll das Geld kommen?
Aber: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!
Die SV schlug vor: "Wir verkaufen Kuchen!" Prima Idee - könnte aber etwas lange dauern. Der SEB hatte dann die zündende Idee: Crowdfunding heißt das Zauberwort und Partner ist die Volksbank. Jede Spende von mindestens 5 € wird von der Volksbank mit 10 € auf 15 € aufgerundet.
Der erste Aufschlag war am Schnuppertag, dem 21. Januar. Am Stand des SEB und der SV wurde von den Eltern und Schülern für die Spende geworben und am Ende waren schon 340 € in der Box, was schon über 1000 € für unser Projekt "Kiosk 2.0" bedeutet.
Doch jetzt muss es weitergehen, denn wir haben schon angefangen zu bauen. Das Loch für das Verkaufsfenster ist schon hineingestemmt, die alten WCs und Rinnen sind entfernt, ein überflüssiges Fenster schon vermauert, die Wasserleitungen und Heizungsrohre neu verlegt... Ich werde Sie an dieser Stelle immer wieder über den Baufortschritt informieren und hoffe, dass wir unser ehrgeiziges Projekt finanzieren können.
Doch jetzt meine Bitte an Sie: Es wäre herrlich im Sinne unserer Schulgemeinschaft, wenn Sie unser Projekt mit 5 € (oder mehr) unterstützen könnten. Die Klassenlehrer werden in der nächsten Zeit mit Listen in die Klassen gehen, auf denen sich Ihre Kinder mit dem jeweiligen Spendenbetrag eintragen können.
Herzlichen Dank!

Übrigens ist unsere Ukraine-Hilfe sehr erfolgreich gewesen und schon von dankbaren ukrainischen Mitbürgern abgeholt worden. Es waren mehrere Hängerladungen!
Herzlichen Dank im Namen der Notleidenden!
Bleibt gesund!
Rüdiger Klotz
This entry was edited (1 year ago)


Schnupper-Rundgang an der Realschule plus und FOS im Einrich


Interessierte Viertklässler und deren Eltern, aber auch Zehntklässler nutzten am Samstag, 21.01.2023 die Möglichkeit, die Realschule plus und Fachoberschule im Einrich zu besuchen. Auf sechs Stationen präsentierte die Schulgemeinde, vertreten durch Schulleitung, einige Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler, ihr Schulkonzept mit den dazugehörigen Besonderheiten.

Wie im Vorjahr galt es zunächst, sich für den Tag der offenen Tür im Einrich anzumelden. Über 110 Kinder nahmen mit ihren Eltern das Angebot wahr und ließen sich von sechs Lehrkräften jeweils einstündig durch den Circuit führen. So erhielten die Besucher Einblick in die schulische Kommunikation über das elektronische Klassenbuch und die Homepage, weiterhin in die schulische Verwaltung, digitale Lernprogramme sowie den Schulcampus. Kreativ und inspirierend wurde es bei der Schulband, der Natur- und Umweltschutz AG oder auch bei der AG 3D-Druck. Besonderes Interesse fand wieder der MINT-Schwerpunkt in Form des schuleigenen Zukunftsfachs bzw. des Faches Naturwissenschaften. Der Rundgang-Zirkel verlief flüssig und ermöglichte es den Lehrkräften und der Schulleitung, individuell auf Fragen und Rückmeldungen der Interessenten einzugehen. Besonders viel Zeit nahm man sich für neugierige Zehntklässler, um ihnen das besondere Konzept der Fachoberschule in einer Präsentation mit einem intensiven Austausch im Anschluss näherzubringen. Wie immer waren auch der Schulelternbeirat und die Schülervertretung vor Ort um bei Kaffee und Kuchen den Eltern zum Smalltalk zur Verfügung zu stehen.

Wem der Besuch der Schule nicht möglich war oder aber besonders gut gefallen hat, der kann sich auch noch über den virtuellen 360°-Rundgang auf der Homepage einen authentischen Einblick verschaffen.


Spontane Spendenaktion


Die Not der ukrainischen Bevölkerung veranlasste die Katzenelnbogener Schule einmal mehr, die Elternschaft um Spenden zu bitten. Die „Berndrother Ukraine-Hilfe“ wird in Kürze wieder einen LKW mit Hilfsgütern in die Ukraine schicken. Ein Gespräch zwischen der Initiatorin Frau Kramer und dem Schulleiter Herrn Klotz ergab, dass ganz besonders dringend z.B. 1. Hilfe-Sets, Taschenlampen mit Batterien, warme Bekleidung, Lebensmittel, Decken, Schlafsäcke und Generatoren benötigt werden.

Innerhalb nur einer Woche spendete die Schulgemeinschaft überaus großzügig – nur Leoparden waren nicht dabei…. Unsere ukrainischen Mitbürger zeigten sich von der Spontanität überrascht und erfreut.


Ukraine-Hilfe


Liebe Schulgemeinschaft,
ich habe einige Zeit keinen Grund gehabt, mich aktuell auf diesem Wege an Sie zu wenden.
Die Not der ukrainischen Bevölkerung veranlasst mich einmal mehr, mich an Sie zu wenden. Am Wochenende fährt wieder ein LKW mit Hilfsgütern von Katzenelnbogen in die Ukraine und es werden noch dringend Materialien benötigt. Dies sind z.B.
• 1. Hilfe-Sets
• Taschenlampen mit Batterien
• warme Bekleidung (auch Strümpfe, Unterwäsche...)
• Lebensmittel (möglichst Tütensuppen)
• Decken
• Schlafsäcke
• Generatoren...
Sollten Sie Hilfsgüter spenden können, dann können Sie diese gern noch diese Woche bis Samstag (Schnuppertag) in der Schule abgeben. Wir werden sie dann direkt mit der Hilfslieferung mitgeben. Herzlichen Dank!
Bleibt gesund
Rüdiger Klotz


Wetterlage Aktuell 18.12.2022


Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
auf Grund des für die frühen Morgenstunden gemeldeten Eisregens haben wir entschieden, dass morgen (19.12.22) kein Präsenzunterricht stattfindet.
Die Schülerinnen und Schüler werden online beschult und finden Ihre Arbeitsaufträge wie gewohnt im elektronischen Klassenbuch.
Wir richten eine Notbetreuung ein. Bitte melden Sie Ihr Kind per E-Mail an (p.graeber@rs-einrich.de).
Vielen Dank für Ihr Verständnis
Beste Grüße
Peter Gräber


Gemeinsam für eine zukunftsfähige Schule!


Der digitale Ausbau der Realschule plus und FOS im Einrich geht dank der Hilfe zweier heimischer Unternehmen weiter voran. Um die Zeit bis zum Glasfaseranschluss zu überbrücken, haben sich beim Unternehmertreffen der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises zwei Unternehmen gefunden, die der Realschule plus und FOS eine Übergangslösung bereitstellen.

Die Firma DSH aus Schiesheim, mit ihrem Geschäftsführer Sebastian Fischbach stellt der Realschule plus und FOS das gesamte Equipment für eine Richtfunkstrecke zur Verfügung und kümmert sich um die Inbetriebnahme und Wartung. Für die Firma DSH war dieses Projekt eine Herzensangelegenheit, das sie kostenlos umsetzten. „Als gut positioniertes Unternehmen haben wir gleich mehrere Möglichkeiten gesehen, der Schule und damit auch unserem Nachwuchs eine ordentliche Internetverbindung zur Verfügung zu stellen“, so Geschäftsführer Sebastian Fischbach. Für die Installation der Anlage wurde unter anderem eine Hebebühne benötigt. Herr Fischbach, der scheinbar immer eine Lösungsstrategie im Kopf parat hat, fragte den Geschäftsführer der Firma Provak, Herrn Martin Bilo aus Katzenelnbogen. Der stellte sofort die benötigte Hebebühne zur Verfügung, zur Freude der Schule auch kostenlos! Noch in den Sommerferien erfolgten dann die Installation und Inbetriebnahme der Gerätschaften. Innerhalb eines Tages konnte die Schule an das schnelle Internet angeschlossen werden. Seitdem kann die Schule ihre digitale Ausstattung noch besser nutzen und beispielsweise auch das aus dem Digitalpakt vom Schulträger installierte WLan-Netz erfolgreich in Betrieb nehmen. In den nächsten Wochen werden vom Schulträger auch noch zusätzliche Whiteboards angeschafft, so dass die Schule dann in allen Klassenräumen über ein modernes Whiteboard-System verfügt und so für das weitere Arbeiten mit digitalen Arbeitsgeräten sehr gut aufgestellt ist.

Die Realschule plus und FOS bedankt sich für die schnelle Hilfe und das Engagement aller Beteiligten. Die gesamte Region profitiert von einer gut aufgestellten und zukunftsorientieren Schule. Wenn Unternehmen, Schule und Schulträger an einem Strang ziehen, können wichtige und nachhaltige Projekte schnell und zu Gunsten der Schülerinnen und Schüler durchgeführt werden.


Elternsprechtag in weihnachtlicher Atmosphäre an der Realschule plus und FOS im Einrich


Am Freitag, den 25.11.2022, fand ganztägig der erste Elternsprechtag für das Schuljahr 2022/23 statt. Die Schulleitung und das Kollegium der Realschule plus und FOS im Einrich freuten sich, die Eltern und Schüler trotz der anhaltenden Corona-Situation erneut persönlich begrüßen zu dürfen. Im 15-Minuten-Intervall wurden wertvolle Gespräche geführt. Die Rückmeldungen der Kollegen, Eltern und Schüler waren positiv und man begrüßte es, neben den Gesprächen mit dem Kollegium auch unter den Eltern bei einem Kaffee und einem leckeren Stück Kuchen zusammenzusitzen und sich auszutauschen zu können.

Die Schüler freuten sich besonders, den traditionellen Weihnachtsverkauf in diesem Schuljahr wieder inklusive Verköstigung durchführen zu können. So verwandelte sich das Foyer der Realschule plus in einen gemütlichen und umfangreichen Weihnachtsmarkt. Bei stimmungsvoller Weihnachtsmusik bot sich die Möglichkeit, selbstgebaute Nistkästen und Futterhilfen zu kaufen, die von der Natur- und Umweltschutz AG unter der Leitung der Biologielehrerin Vanessa Rasbach und Schulleiter Rüdiger Klotz hergestellt wurden. Auch die kreativen Adventsgestecke und selbstgemachten Gelees fanden schnell neue Besitzer. Besonders engagiert hat sich dieses Jahr der Schulelternbeirat, der mit selbstgebackenen Kuchen, Kaffee und kalten Getränken im Foyer für das leibliche Wohl sorgte. Auf dem Schulhof verkaufte die SV unter der Leitung von Herrn Bieske und Herrn Jakob leckere Grillwürste. Mit dem Kauf unterstützten alle Besucher das aktuelle Herzensprojekt der Schüler: den Bau eines schuleigenen Kiosks.
This entry was edited (1 year ago)


Schüler der Realschule plus und FOS im Einrich erhalten 30 Nistkasten-Bausätze von angehenden Jungjägern.


Alljährlich bauen die Schüler der Realschule plus und Fachoberschüler in ihrer Natur- und Umweltschutz AG über 30 Nistkästen für (Halb-) Höhlenbrüter wie Meisen, Turmfalken und Schleiereulen. In diesem Jahr haben sie ganz tolle Unterstützung erhalten: Jedes Jahr werden von der Kreisgruppe der Jäger im Landesjagdverband zwischen 15 und 25 Interessierte zu Jägern ausgebildet. Vom Leiter der Naturschutz AG, Schulleiter (und Kreisjagdmeister) Rüdiger Klotz wurden sie wie jedes Jahr im Rahmen ihrer Naturschutz-Ausbildung um Unterstützung gebeten. Spontan führten sie eine Sammlung durch und spendeten 30 von einer Behindertenwerkstatt erstellte Nistkasten-Bausätze. Gemeinsam mit den Schülern wurden diese dann an zwei Nachmittagen zusammengebaut. Bei zwei weiteren gemeinsamen Aktionen im Februar beabsichtigt die erfolgreiche Kooperation zwischen Schülern und „Jungjägern“ eine Hecke am Freibad in Katzenelnbogen zu pflanzen.
This entry was edited (1 year ago)


AKTUELL 23.11.2022


Liebe Schulgemeinschaft,
der neue Stundenplan läuft und Sie konnten feststellen, dass wir wieder alle Stunden erteilen können. Dies liegt nicht daran, dass uns vom Land Lehrer zur Verfügung gestellt wurden, sondern weil wir im schulischen Umfeld fähige Personen finden konnten, die bereit sind, uns - vor allem den FOS-Schülern - in dieser Notsituation zu helfen! Vielen Dank dafür!
Am Freitag ist nun der Elternsprechtag, an dem Sie hoffentlich alle Gesprächswünsche wahrnehmen können. Immer wieder hören wir leider, dass eingeladene Eltern vorgeben, an dem Tag keine Zeit zu haben. Dafür fehlt mit jedes Verständnis! Dieses Datum ist schon im Jahresterminplan allen Eltern bekannt gemacht worden. Außerdem bieten wir als Service für Sie als Eltern den ganzen Freitag an - von 8 bis 18 Uhr! Wer dann nicht kann, hat entweder eine wirklich stichhaltige Begründung oder keine Zeit für Schule und/oder Kind!
Wir jedenfalls freuen uns auf Ihren Besuch! Neben den Gesprächen mit den Kollegen bieten wir ein buntes, teils vorweihnachtliches Angebot.
Besonders engagiert sich wieder einmal der SEB, der Sie mit selbstgebackenem Kuchen, Kaffee und kalten Getränken verwöhnen möchte. Die SV wird Grillwürste anbieten und etliche Klassen hoffen darauf, dass das Selbstgebastelte von Ihnen erworben wird. Auch die Natur- und Umweltschutz AG hat wieder tolle Nistkästen und Futterhilfen für die gefiederten Freunde erstellt.
Mit Ihrem Kauf unterstützen Sie zudem die ganze Schulgemeinschaft, denn wir wollen endlich wieder einen Kiosk haben. Dieser Wunsch wurde von der SV und dem SEB an mich herangetragen und findet ganz offene Ohren. Eine Genehmigung des Schulträgers liegt inzwischen vor. Da aber der Kreis keine finanzielle Förderung leisten kann, sind wir auf uns selbst angewiesen. Alle Überschüsse werden insofern dafür verwendet, den Kiosk zu bauen und einzurichten.

Bleibt gesund!
Rüdiger Klotz




Neue Busordner für das Schulzentrum im Einrich


„Busordner sein bedeutet in erster Linie verantwortungsvoll am und im Bus im Sinne der Schulgemeinschaft zu handeln!“ Dies waren u.a. die ersten Worte, welche die Ausbilder Herr Bieske und Frau Koch an die Anwärter richteten.

Die Abfrage der Motivation der Teilnehmenden besagtes Amt auszuüben, war der erste Schritt, um vom Passagier zum Busordner zu werden, gefolgt von der Erarbeitung wichtiger Schlüsselkompetenzen, die ein Busordner mitbringen sollte. Diese wurden immer wieder in spielerischen Übungen eingeübt und reflektiert. Natürlich gab es auch genug Raum für die Fragen der Teilnehmer, aber das absolute Highlight war natürlich die eigentliche Buspraxis an und in einem Bus der Firma Modigell & Scherer, der unübersehbar „Einhörner“ zum Thema hatte und in einem strahlenden Pink vorfuhr.

Am Bus wurde den Amtsanwärtern anhand einer Melone gezeigt, wie gefährlich der „Tote Winkel“ eines Busses für Passagiere sein kann und man probte in mehreren Rollenspielen das korrekte Einsteigen in den Bus.

Aus Sicht der Teilnehmer war jedoch der Bremstest im Bus mit „nur“ 15 km/h der absolute Höhepunkt. Die Teilnehmer wollten sich diesbezüglich nicht wirklich vorstellen, wie sich eine Vollbremsung bei höheren Geschwindigkeiten anfühlt und was dabei passieren könnte, wenn man sich nicht vernünftig festhält – so die Stimmen vieler Teilnehmer im anschließenden Abschlussgespräch, zu dem auch Herr Klotz kam und die Amtsbekleidung an die künftigen Busordner verteilte.

Abschließend sind die Ausbilder sich sicher, dass jeder der Teilnehmer einen guten Job am und im Bus im Sinne der Schulgemeinschaft verrichten wird.

Du hast auch Interesse Busordner zu werden? Dann wende dich an Herrn Bieske oder Herrn Jakob!



AKTUELL 7.11.2022


Liebe Schulgemeinschaft,
leider werden unsere Personalsorgen immer größer. Jetzt sind noch 2 langfristige Ausfälle hinzugekommen. Wir werden versuchen, mit einem neuen Stundenplan dies zu kompensieren, was aber nicht vollständig möglich ist, da wir von der ADD keinen Ersatz bekommen können. Es fehlen Lehrer an vielen Schulen! Insofern kann es sein, dass noch mehr Stunden nicht erteilt werden können. Ich werde heute den SEB darüber informieren und wir werden über Maßnahmen beraten!
Noch zwei kurze Informationen:
Alljährlich müssen wir eine Personalvollversammlung durchführen. Diese findet am nächsten Montag, den 14.11 in der 6. Std. statt. Die Schüler werden nach der 5. Std entlassen. Sollten Sie keine Betreuung ermöglichen können, so informieren Sie bitte den Klassenleiter bzw. die Klassenleiterin Ihres Kindes. Wir werden Ihr Kind dann betreuen.
Am Freitag, den 25.11 findet der diesjährige ganztägige Elternsprechtag statt. Die Schüler haben dann keinen Unterricht. Über den Ablauf des Sprechtages und die "Buchung" der Kollegen werden Sie wie gewohnt informiert.

Bleibt gesund
Rüdiger Klotz


Die Theater-AG präsentiert: Der verlorene Stick


Unsere neueste Produktion ist ein selbstgedrehter Videofilm:

Eve ist Schulsozialarbeiterin an einer Realschule plus. Eines Tages wird sie damit beauftragt, in Anwesenheit der Schulbehörde und des Schulleiters einen Vortrag zum Thema "Gewaltfreies Miteinander" zu halten. Kurz vor Beginn der Veranstaltung bemerkt sie jedoch, dass der USB-Stick mit der Präsentation spurlos verschwunden ist. Eine verzweifelte Suche beginnt...

Neugierig geworden?
Hier geht's zum Film


Corona AKTUELL 27.9.2022


Liebe Schulgemeinschaft,

„Corona AKTUELL“ trägt seinen Titel leider wieder zurecht: Zurzeit fehlen
ca. 1/6 aller Schüler und leider auch Kollegen. Natürlich nicht alle wegen
Corona, sondern auch wegen anderer Erkrankungen.

Trotzdem und auch gerade deswegen müssen (und wollen!) wir den Unterricht
und auch die Versorgung mit Unterrichtsmaterial aufrechterhalten. Ich habe
deshalb heute meine Kollegen darum gebeten, die Informationen im
Elektronischen Klassenbuch so detailliert zu geben, dass ein Aufarbeiten des
Unterrichtstoffes ermöglicht wird, auch durch die elektronische
Zurverfügungstellung etwaiger Arbeitsblätter.

Bleibt gesund!

Rüdiger Klotz


Corona AKTUELL 19. 9.2022


Liebe Schulgemeinschaft,

nach langer Zeit mal wieder CORONA Aktuell – leider aus gegebenem Anlass.

Nach Rücksprache mit dem Kreis-Gesundheitsamt habe ich heute anlassbezogene
Selbsttests in drei Klassen angeordnet. In diesen Klassen lag es durch
Häufung von Symptomen und positiven Tests nahe, alle Schüler testen zu
lassen. Danach mussten 2 weitere Schüler abgeholt werden.

Leider müssen wir davon ausgehen, dass Corona-Erkrankungen jetzt wieder
häufig auftreten. Ich möchte Sie also dringend bitten, Ihre Kinder bei
entsprechenden Symptomen zuhause zu lassen und einen Selbsttest
durchzuführen.

Bleibt gesund!

Rüdiger Klotz


Schnuppertag für die klassen 5 und 11


save the date

Am Sa., 21.01.2023 ist unser "Schnuppertag" (nur für zukünftige Klasse 5 und 11).

Genauere Informationen gibt es dann im Vorfeld auf der Homepage der Schule (Vorgaben durch Corona, genauere Zeiten, evtl. Terminvergabe für Führungen in Kleingruppen ...).

Am Mo., 05.12.2022 gibt es bereits einen "Infoabend für Grundschüler der Klasse 4", auch dieser kann gerne besucht werden. Es gelten die dann gültigen Regeln zu Corona. Viele Grundschule im Umkreis erhalten von uns auch die genannten Termine als Vorabinformation.

Zeitnah findet man auch Informationen auf der Homepage der Schule www.rs-einrich.de


Wir trauern um Hiltrud Klein-Hien


Unsere bei Schülern, Eltern und Kollegen überaus beliebte Kollegin Hiltrud Klein-Hien ist verstorben. Ihr Tod reißt eine riesige Lücke in unsere von ihr seit Jahren geprägte Schulgemeinschaft, für die sie eine tragende Säule war. Wir sind tief erschüttert und traurig.
Unser herzliches Mitgefühl gilt ihrer Familie.



Elternbrief 22/23


Den aktuellen Elternbrief für das Schuljahr 2022/23 finden Sie hier.


Die Realschule plus und FOS im Einrich gewinnt 124 neue Spieler


Am 6. September begrüßte die Realschule plus 124 freudig aufgeregte Fünftklässler in ihrer Schulgemeinschaft. Die Einschulungsveranstaltung startete mit einem Gottesdienst unter dem Motto „Eine verschworene Gemeinschaft“. Im Anschluss versammelten sich alle Eltern, Kinder und deren neue Klassenlehrer in der Sporthalle und warteten gespannt auf die Zuweisung in ihre jeweiligen Klassen.

Schulleiter Rüdiger Klotz war es ein Anliegen, den jungen Lernenden ein Gemeinschaftsgefühl zu vermitteln, welches sie sowohl in ihrer Zugehörigkeit als Fünftklässler, aber auch in ihrem Klassenverbund und vor allem im gesamten Einricher Schulwesen erleben werden. Eine gute Fußballmannschaft, wie er die einzelnen Klassenverbände dann bezeichnete, brauche natürlich auch einen verantwortungsbewussten Mannschaftskapitän (den Klassensprecher) und vor allem kompetente Trainer (den Klassen- und die Fachlehrer), die ihr Team motivieren und mit Leidenschaft zum Sieg, dem Abschluss, bringen könne. Teamgeist und Engagement wurden vom Einricher Vereinsboss (dem Schulleiter) als tragende Säulen einer verschworenen Gemeinschaft hervorgehoben.

Nach der „Mannschaftsaufstellung“ – der Zuweisung in die insgesamt fünf verschiedenen Klassen – folgten die neuen Schülerinnen und Schülern ihren Klassenlehrern in den Klassenraum. Die Angehörigen konnten den Weg ihrer Sprösslinge mehr oder weniger virtuell verfolgen, als Günter Oberst, Mitglied des Schulleitungsteams, einen ersten Einblick in den digitalen Alltag der Schule vermittelte und neben dem elektronischen Klassenbuch auch den virtuellen Rundgang durch das Schulgebäude vorstellte.

Beim Eltern-Kaffee auf dem Schulhof konnten die durchaus auch aufgeregten Eltern sich austauschen und ersten Kontakt zur Schul- und Klassenleitung ihrer Kinder knüpfen.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start an der Realschule plus und FOS im Einrich und heißen sie mit offenen Armen und Herzen in unserer Gemeinschaft willkommen.
This entry was edited (1 year ago)